27. September 2017

15. SM Unihockey 2017

 [easy-social-share]

Fotogallery


United Deaf Club holt zum ersten Mal den Titel und löst den GSC Bern als Seriensieger ab

Am Samstag 4. November fand in Herrliberg / ZH die 15. Unihockey Schweizermeisterschaft statt.  Nur drei Teams haben sich angemeldet, aber diese Teams sind die stärksten der Schweiz: GSV Zürich, GSC Bern, United Deaf Club. Das zeigte sich dann auch an den spannenden Spielen und knappen Resultaten. Aufgrund der kleinen Anzahl Teams gab es in der Qualifikation je ein Hin- und Rückspiel. Nach der Mittagspause spielte dann der Erstplatzierte gegen den Zweiten den Final. Das erste Spiel der Hinrunde bestreiten Titelverteidiger GSC Bern gegen den Gastgeber GSV Zürich. Die Berner schlagen die mit zwei Junioren angetretenen Zürcher diskussionslos mit 3:0.

Danach forderten die Tessiner den Meister. Bis knapp vor dem Ende des Spiels stand es 2:2 Unentschieden. Aber der GSC Bern hat 30 Sekunden vor dem Schluss den Siegestreffer erzielt.

Im dritten Spiel, welches auch wieder sehr umkämpft war, gewinnt der GSV Zürich gegen United Deaf Club knapp mit 5:4! In der Rückrunde mussten die Tessiner aufdrehen, um in den Final zu gelangen. Gegen Bern zeigten sie eine starke Leistung und führten mit 3:0…….bis die Berner zu einer Aufholjagd ansetzten und tatsächlich noch ausgleichen konnten!!

Mit einem Sieg gegen Bern konnten sich die Zürcher für den Final qualifizieren, doch das Spiel endete 1:1. Dennoch eine Steigerung der Gastgeber, welche im ersten Spiel gegen Bern klar verloren hatten.

Im letzten Spiel der Qualifikation ging es zwischen dem Team aus dem Tessin und dem GSV Zürich um den Finaleinzug gegen Bern. Dabei nahm die United Revanche für die Niederlage im Hinspiel und gewann 4:2. Somit schaffte es United Deaf Club nur dank des besseren Torverhältnisses in den Final. Pech für die Zürcher.


Qualifikationsrunde:
GSC Bern – GSV Zürich 3:0
United DC – GSC Bern 2:3
GSV Zürich – United DC 5:4
GSC Bern – United DC 3:3
GSV Zürich – GSC Bern 1:1
United DC – GSV Zürich 4:2

Rangliste nach der Qualifikation:

1. GSC Bern                4          10:6     +4        8
2. United Deaf Club  4         13:13      0        4
3. GSV Zürich            4          8:12     – 4        4

Die Tessiner gingen schon nach zwei Minuten mit 2:0 in Führung, welche sie bis zur Halbzeit verteidigen konnten. Nach der Pause erhöhten sie sogar auf 3:0. Das war für die Berner wie ein Weckruf. Sie steigerten sich und holten durch 2 Tore von Philipp Steiner zum 2:3 auf. Doch Rosario Gianetta mit seinem 3. Finaltor schoss die Tessiner zum Meistertitel. Der neue Schweizer Meister heisst United Deaf Club – Gratulation.

Final: GSC Bern – United DC 3:4 (0:2)

Torschützen: 1. Min. Mattia Martelli 0:1, 2. Min. Rosario Gianetta 0:2, 10. Min. Rosario Gianetta 0:3, 11. Min. Philipp Steiner 1:3, 12. Min. Philipp Steiner 2:3, 16. Min. Rosario Gianetta 2:4, 17. Min. Philipp Steiner 3:4

Ein herzliches Dankeschön an den Gastgeber GSV Zürich für den Auf-/Abbau sowie für die Verpflegung! Die nächste Schweizermeisterschaft wird im Tessin stattfinden.

Platzierung:

1. United Deaf Club
2. GSC Bern
3. GSV Zürich

Fairplay:  GSV Zürich

Samstag, 4. November 2017
09:00 — 17:00

Herrliberg

SM / CS (SGSV-FSSS)

iCal Event

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

SWITCH THE LANGUAGE