SGSV - FSSS

23. Deaflympics Samsun 2017
Zeitplan der Sportarten:


Bowling
Herren:
20./22./24./27./29. Juli
Damen: 21./23./25./28./29. Juli

Judo
(-66kg):
20. Juli

Leichtathletik
23.-25. Juli:
100m Vorläufe/Halbfinal/Final
26.-28. Juli: 200m Vorläufe/Halbfinal/Final

Schiessen
10m Luftgewehr:
19. Juli
50m Luftgewehr: 22. Juli
3-Stellung
: 24. Juli

19. Juli 2017 - Thomas Mösching holt Diplom!

Abt. Bowling:
Da heute unser Training um 9-10.30 Uhr war, mussten wir früh aufstehen. Wir sind heute wieder mit dem Tram gefahren, da die Bustransfers noch nicht ganz in Betrieb sind. Als wir in der Bowlinghalle angekommen sind, waren glücklicherweise keine Athleten bei der Ballkontrolle. Unsere Bälle wurden alle für gut befunden (Gewicht und Löchern).

Wir trainierten wieder locker und der Trainer, Andreas Bösiger war heute sehr zufrieden mit unseren Spielern. Nach dem Training hat der Trainer uns informiert, wie die Spieler sich ab morgen beim Wettkampf verhalten müssen (locker bleiben, nicht beschäftigen, viel trinken, usw.). Kurzfristig gab es wieder eine technische Sitzung für Leiter und Trainer. Hauptthema war die Ballreinigung. Team Singapur hat sich beschwert, weil laut Bowlingregeln man nach 1 Spiel den Ball reinigen/schleifen darf. Der ICSD-Bowlingleiter Rainer Kuhn gestand den Fehler ein. Nun ist es erlaubt.

Abt. Schiessen:
Am Dienstagmorgen, dem 19. Juli, trafen sich in Samsun (TUR) 15 Schützen aus aller Welt zur Entscheidung über 10 m Luftgewehr an den Deaflympics. Schon die Startliste verriet, dass die Qualifikation kein Zuckerschlecken sein würde und es sehr gute 60 Schuss benötigte, um in den Final der besten Acht vorzustossen. Wie erwartet war das Niveau sehr hoch; für so manchen Favoriten war der Medaillentraum bald ausgeträumt. Thomas Mösching ging die Sache jedoch routiniert an und schaffte den Finaleinzug als Sechster mit 602.6 Punkten souverän. Dominiert wurde die Quali vom Koreaner Choi, der mit 618.3 Punkten einen neuen Fabelweltrekord aufstellte.

Zu Beginn des Finales konnte sich Tomi gar Hoffnungen auf eine Medaille machen, allerdings war für ihn die Sache nach 4 durchschnittlichen Schüssen gelaufen. So resultierte schlussendlich ein guter 6. Rang, gleichbedeutend mit einem Olympischen Diplom. Auf dieser Leistung lässt sich sicherlich aufbauen für die nächsten Bewerbe (Kleinkaliber 50m Liegend & Dreistellungsmatch), wo Thomas sein Bestes geben wird, um Edelmetall für die Schweiz zu erringen.

Rangliste:

1. Kostyk Oleksandr UKR 200.9
2. Choi Changhoon KOR 199.5
3. Bartosek Marek CZE 180.2
6. Mösching Thomas SUI 119.3

Stimmen:

Thomas Mösching: «Leider reichten all die Schweissperlen heute nicht für eine Medaille, doch ich sehe positiv auf die kommenden zwei Bewerbe.»


Beat Grossen (Coach): «Die Deaflympics haben ihre eigenen Regeln: Wenn einem Routinier wie Tomi - an seinen 5. Spielen notabene – die Nerven zu flattern beginnen, so merkt man dies doch schnell. Und das ist nur menschlich.» 

P1000152

P1000196

P1000174

P1000168

18. Juli 2017

Abt. Bowling:
Heute konnten wir gut ausschlafen und Energie tanken. Leider sind die Bustransfers immer noch nicht 100% in Betrieb, daher benützen wir weiter das Tram. Unsere heutigen Trainings wären von 11-13 Uhr geplant gewesen, fanden aber eine Stunde später statt. Wir haben jedoch die Ruhe bewahrt. Die Maschine zum Ölen hat irgendwie gestreikt. Kurzfristig gab es noch vor dem Training ein kleines technisches Meeting, man hat informiert, dass es kleine Änderungen beim Training gibt. Vorher konnten wir 10 Minuten auf jeder Bahn trainieren, jetzt nur noch 9 Minuten. Nach dem Training wollten wir zur Ballkontrolle, haben diese aber auf morgen verschoben, weil sehr viele Menschen angestanden sind.

Später haben wir uns alle um 15 Uhr beim Hoteleingang getroffen und sind dann zum grossen Fussballstadion gefahren, diesmal mit dem modernen Bus. Dort wurden die Deaflympics offiziell eröffnet. Die Feier war sehr schön. Wir haben alle Gänsehaut bekommen. Unvergesslich! Kurz vor Mitternacht sind wir alle ins Bett gegangen.

P1000010

P1000031

P1000064

P1000079

P1000076

P1000091

P1000088

18.07.2017

IMG 8780

IMG 8812

IMG 8826

IMG 8831

IMG 8851

IMG 20170717 091252

cof

IMG 20170718 210441

sdr

IMG 20170718 214106

oznor

IMG 20170718 214332

oznor

IMG 20170719 110632

IMG 20170718 210841

IMG 8737

IMG 8725

Bowling Swiss Team Training 18.7.17

17. Juli 2017

Abt. Judo:
Jonas, Basile and Masaki treffen sich um 07.00 Uhr zum Frühstück. Jonas hatte nach der Behandlung durch Emilia einen guten Schlaf – Danke vielmals Emilia! Nach dem Frühstück sollte uns und das Bowlingteam ein Shuttlebus um 09.00 Uhr zum Training abholen. Der Bus erschien nicht und so nahmen wir das Tram. Wir kamen um 10.20 Uhr in der Trainingshalle an und konnten rechtzeitig beginnen (Timing, Detailarbeit an der Technik, Wurftechnik, Reaktionsübungen). Basile hat sehr gut mitgemacht, so dass Jonas gut trainieren konnte. Nach dem Training ging es zurück ins Hotel mit dem Tram. Weil Jonas noch unter seinem Zielgewicht war, durfte er das köstliche türkische Kebab zum Mittagessen geniessen. Nach einer kurzen Pause fuhren wir um 15.00 Uhr zurück in die Trainingshalle, wo das koreanische Team am trainieren war. Wir begannen um 15.30. Um 16.00 Uhr kam die venezolanische Delegation und wir teilten uns das Dojo ohne Probleme. Der Trainingsinhalt waren Kombinationen und die Lieblingswürfe von Jonas. Basile liess sich dafür geduldig über 100 Mal werfen. Danke vielmals Basile!

Nach dem Training fuhren wir ins Hotel, um die Judogis (Judobekleidung) zum Trocknen aufzuhängen. Um 20.00 fand ein Treffen der Schweizer Delegation betreffend die Eröffnungsfeier statt. Wir sind sehr gespannt auf die Eröffnungsfeier und den Start der Wettkämpfe. Jetzt ist es 21.45 Uhr in Samsun und wir schauen uns das wunderschöne Abendlicht an, mit einem guten Gefühl der Anspannung.

Abt. Bowling:

Unser heutiges Training war von 11-13 Uhr geplant. Emilia hat uns informiert, dass die Busse immer noch nicht zu 100% in Betrieb sind, daher kann man weiterhin mit dem Tram fahren. Da wir viele schwere Bowlingkugeln haben, fuhren wir mit dem Taxi dorthin. Dort haben wir 2 Stunden trainiert. Es ist gut verlaufen. Ebenso haben wir auch Bowlingfreunde getroffen und uns ausgetauscht.

Am späten Nachmittag waren wir (Ilker Alan, Andreas Bösiger und Käthi Schlegel) am TD Meeting. Der neue Bowlingleiter ICSD Rainer Kühn aus Deutschland hat das Meeting geleitet. Es gab Infos über den Spielplan und die Ölung. Schwieriges Thema war die Reinigung der Bowlingkugel beim Wettkampf. Insgesamt war das Meeting gut organisiert.


Bowling Swiss Team Training 18.7.17

16. Juli 2017

Abt. Bowling:
Nach langem Flug und Busreise konnten wir am Morgen um 04.00 Uhr ins Bett gehen. 
Die Schweizer Delegation hat uns informiert, dass um 12.00 Uhr die Akkreditierung stattfindet. Dort wurden wir informiert, dass der Shuttlebus heute nicht fährt. Wir konnten aber mit der Akkreditierung gratis Tram fahren. Dann fuhren wir mit dem Tram zur neu gebauten Bowlinghalle mit 38 Bahnen. Sie ist sehr schön und das Klima in der Halle ist angenehm. Am Abend hat uns Toni Koller vom Kongress berichtet, wo es nichts Besonderes gab. 

Reise nach Samsun

Die erste Gruppe der Schweizer Delegation ist gut in Samsun angekommen. Die zweite Gruppe folgt am Donnerstag. Zunächst wird trainiert, bevor es am Mittwoch, 19. Juli den ersten Ernstkampf geben wird: 10m Schiessen mit Thomas Mösching. 

IMG 8632

IMG 8635

IMG 8636

IMG 8644

IMG 8651

IMG 8652

IMG 8656

IMG 8658

Kadermeeting für die 23. Deaflympics in Samsun/TUR


Am Donnerstag, 6. Juli traf sich die Schweizer Delegation für die Sommer Deaflympics. Letzte Informationen, Fotos und Materialabgabe standen auf dem Programm


Fast alle Teilnehmende fanden den Weg ins Walkerhaus, wo Roman Pechous und Laura Setz sie willkommen hiessen. Anhand einer Präsentation wurde nochmals ein Überblick gezeigt und letzte Fragen beantwortet.
Danach gab es auch noch eine Präsentation zum Ablauf von Dopingkontrollen, damit alle wissen, wie sie sich zu verhalten haben. Nach einer kurzen Pause wurden Fotos geschossen und das Material abgegeben. Die Stimmung war ausgezeichnet und man spürte die Begeisterung auf die Reise in die Türkei. Das OK vor Ort erwartet über 5’000 Athleten! Mit einem Budget von 100 $Millionen werden ausserordentliche Spiele erwartet.

Die Deaflympics-Fackel wurde in Lausanne entzündet!

Am Montag, 3. Juli wurde am Sitz des ICSD in Anwesenheit einer kleinen Schweizer Delegation das Olympische Feuer für Samsun entfacht.

ICSD Präsident Valery Rukhledev, der Präsident des Türkischen Gehörlosensportverbandes, Yakup Kihtir sowie der OK Präsident der 23. Sommer Deaflympics, Serkan Baltaci hielten in Lausanne die Ansprachen, welche vom türkischen Staatsfernsehen live übertragen wurden.

Vom SGSV-FSSS mit dabei waren Daniel Cuennet, Vincent Guyon, Jonas Jenzer, Thomas Schmidt und Roman Pechous. Eine grosse Ehre wurde Judoka Jonas Jenzer zuteil. Er ist der erste gehörlose Athlet, welcher die Olympische Fackel der 23. Sommer Deaflympics tragen durfte.

 Entzündet wurde die Fackel von Taha Akgül, dem Goldmedaillen Gewinner von Rio im Ringen (Schwergewicht). Er ist in der Türkei ein Star und wurde eigens für diese Zeremonie eingeflogen. 

Die 23. Sommer Deaflympics finden vom 18. bis 30. Juli 2017 in Samsun statt und sind mit rund 3'000 Athletinnen und Athleten sowie einem Budget von $100 Millionen der grösste und teuerste Sportanlass für Gehörlose in der Geschichte.

DSC 0055

DSC 0059

DSC 0073

DSC 0077

DSC 0095

DSC 0105

DSC 0114

DSC 0117

Sponsor für Abt. Judo